depressionen depression training leben emotionen GDLA

Training against depressions

Seminar für eine neue Lebensqualität


Tel.: 0451 - 5853 788
Mail: über Anmeldung / Preise

Übersicht

Unser Versprechen:

Im Training werden Alternativen zur jetzigen Denkweise erarbeitet.

Entscheidend in den Trainings ist, dass jeder so wird, wie er sein könnte - ohne extreme Emotionen.

Wie negative Emotionen entstehen können,

ein anderes Entwicklungsmodell.

depressionen, depression, seminare, training, alexithymie, anhedonie, selbsthilfe ....... Tiere leben ihr Selbstverständnis. Menschen müssen im Unterschied zu anderen Lebewesen um ihr Selbstverständnis ringen. Es gehört zu unseren Fähigkeiten, an uns zu zweifeln, andere(s) zu bezweifeln und dabei auch zu verzweifeln, über uns hinaus zu denken und uns dabei zu verlieren.

Wer längere Zeit verzweifelt ist, ohne Halt und Trost zu finden, wer seine Gefühle nicht mehr mitteilen kann und es nicht mehr aushält, kann depressiv werden. Oder, wenn er die Flucht nach vorne ergreift, manisch.

Wer sich selbst verliert, verliert auch seine Begrenzung und Abgrenzung zu anderen. Entsprechend verändert sich die Art, Dinge und Personen um sich herum wahrzunehmen.
Quelle: http://www.psychotiker.de

Wer positive Gefühle nicht mehr empfinden (Anhedonie) und sein Seelenleben weder wahrnehmen noch ausdrücken kann (Alexithymie), kann depressiv werden. Alles erscheint grau in grau und/oder man sieht und fühlt sich selbst leer. Der Energiehaushalt friert ein und das Selbstbewusstsein ist kaum noch vorhanden. Der Betroffene traut sich oft nichts mehr zu. Das Grübeln beschleunigt die kommunikative Isolation. Die Verzweiflung tritt ein, weil ohne Hilfe von aussen der Weg aus den negative Emotionen nicht gefunden werden kann.

Unglaublich starke unbewusste gedankliche Vermeidungsstrategien (Ängste, Panikattacken) verhindern den Weg aus diesen Depressionen.

Depressionen sind nicht einer Trauer gleichzusetzen. Trauer hat ein Ziel.
Wer richtig trauert und dabei Halt findet, braucht nicht depressiv zu werden.

Bei depressiven Menschen hingegen verschmelzen innerlich Verzweiflung und Traurigkeit. Sie trauern und versuchen zugleich verzweifelt, dieser Trauer zu entkommen. Das fatale Ergebnis ist eine innere Leere - eine Sinnkrise, die eine Distanz zu sich selbst schafft.


Lass es nicht so weit kommen, gib Du Dir Deine Lebensqualität zurück.

Mein Wunsch:
Wenn die derzeitige Lebenssituation kaum noch aushalten ist, dann schöpfe Mut und neue Kraft durch dieses Training. Erfahre im Training das Ziel und den Umgang mit negativen Emotionen.
Bekämpfe die Dunkelheit nicht weiter mit Dunkelheit, mache Dein inneres Licht an.

Leuchte die dunklen Bereiche der jetzigen Lebensqualität neu aus und erlebe neue Horizonte.

depressionen, depression, seminare, training, alexithymie, anhedonie, selbsthilfe